Schnorchelmasken für Kinder Test 2021

Die meisten Kinder lieben das Planschen im Meer. Eine Schnorchelmaske sorgt dabei für einen klaren Durchblick. Wenn du eine solche Vollgesichtsmaske für Kinder kaufen möchtest, bist du auf dieser Seite genau richtig. Ich stelle dir hier meine Favoriten vor. Außerdem beantworte ich häufig gestellte Fragen, wie etwa: “Sind Schnorchelmasken für Kinder gefährlich?”.

 

Die 3 besten Kinder-Schnorchelmasken aus meinem Test

Als erstes möchte ich dir meine Favoriten unter den Kinder-Schnorchelmasken vorstellen. Diese habe ich alle selbst getestet, sodass ich mir eine sehr gute Meinung zu den verschiedenen Modellen bilden und intensive Erfahrungen sammeln konnte.

 

Platz 1: V VILISUN Kinder-Schnorchelmaske

 

Die V VILISUN Kinder-Schnorchelmaske hat in meinem Test sehr gut abschneiden können. Sie überzeugt durch eine hohe Qalität, ihren Tragekomfort, ein Zwei-Kammern-Atemsysten sowie einem fairen Preis. Nichtsdestotrotz muss die Maske eng und korrekt aufgesetzt werden, damit das Atemsystem funktioniert. Darauf ist unbedingt zu achten, wenn du dich für diese Maske entscheidest!

  • Funktionierendes Zwei-Kammern-Atemsystem für hohe Sicherheit.
  • Trockenschnorchel verhindert Eindringen von Wasser in die Maske.
  • Hohe Qualität.
  • Sehr guter Tragekomfort aufgrund einstellbarer Bänder.
  • Gute Passform für Kinder.
  • Klares 180°-Sichtfeld ohne Beschlagen.
  • Vergleichsweise geringer Preis.
  • Möglichkeit zur Anbringung einer Action-Cam.
  • China-Produkt, kann Qualitätsunterschiede aufweisen.
Bei Amazon ansehen* Zum Testbericht

Platz 2: WOTEK Kinder-Schnorchelmaske

 

Die WOTEK Kinder-Schnorchelmaske ist im Ansatz eine sehr gute Vollgesichtsmaske für die Kleinsten unter uns. Sie verfügt über ein kindliches Aussehen, nützliche Features, einen hohen Tragekomfort und ein Zwei-Wege-Atemsystem.

Denoch kann ich die Maske nur mit “Gut” bewerten. Das liegt daran, dass man die Maske vergleichsweise eng tragen muss, damit das Atemsystem korrekt funktioniert. Wäre das nicht der Fall, kann ein gefährlicher Anstieg von CO2 in der Maske die Folge sein.

  • Funktionierendes Zwei-Kammern-Atemsystem für hohe Sicherheit.
  • Trockenschnorchel verhindert Eindringen von Wasser in die Maske.
  • Hohe Qualität.
  • Sehr guter Tragekomfort aufgrund einstellbarer Bänder.
  • Gute Passform für Kinder.
  • Klares 180°-Sichtfeld ohne Beschlagen.
  • Vergleichsweise geringer Preis.
  • Möglichkeit zur Anbringung einer Action-Cam.
  • China-Produkt, kann Qualitätsunterschiede aufweisen.
  • Maske muss sehr eng anliegen, damit das getrennte Atemsystem korrekt funktioniert.
Bei Amazon ansehen* Zum Testbericht

Platz 3: bridawn Kinder-Schnorchelmaske

 

Alles in allem ist bridawn Kinder-Schnorchelmaske eine gute Vollgesichtsmaske. Sie verfügt über eine gute Qualität, ein kindliches Design und lässt sich einfach nutzen. Abzüge gibt es von mir jedoch dafür, dass die Maske wirklich eng anliegen muss, dasmit das Zwei-Kammern-Atemsystem korrekt funktioniert.

Außerdem war die Maske zum Zeitpunkt meines Tests aktuell nicht verfügbar. Sollte das wieder der Fall sein, ist die WOTEK Kinder-Schnorchelmaske nicht nur optisch eine sehr gute Alternative.

  • Funktionierendes Zwei-Kammern-Atemsystem für hohe Sicherheit.
  • Trockenschnorchel verhindert Eindringen von Wasser in die Maske.
  • Hohe Qualität.
  • Sehr guter Tragekomfort aufgrund einstellbarer Bänder.
  • Gute Passform für Kinder.
  • Klares 180°-Sichtfeld ohne Beschlagen.
  • Vergleichsweise geringer Preis.
  • China-Produkt, kann Qualitätsunterschiede aufweisen.
  • Maske muss sehr eng anliegen, damit das getrennte Atemsystem korrekt funktioniert.
Bei Amazon ansehen* Zum Testbericht

Wie habe ich die Schnorchelmasken für Kinder getestet?

Die Schnorchelmasken für Kinder habe ich ähnlich getestet wie Schnorchelmasken für Erwachsene. Meine Vorgehensweise dabei habe ich an dieser Stelle bereits erklärt.

Kuzgefasst bin ich bei den Vollgesichtsmasken für Kinder so vorgegangen:

Zunächst habe ich mir jede der getesteten Masken selbst gekauft. Sollte ich dennoch einmal eine Maske gesponsort bekommen haben, werde ich das stets im jeweiligen Testbericht schreiben. Ebenso empfehle ich hier keine Vollgesichtsmasken, die ich nicht selbst getestet habe.

Beim Test habe ich die Masken dann auf folgende Kriterien untersucht:

  • Größe und Passform
  • Tragekomfort
  • Sichtfeld
  • Schnorchel- und Atemsystem
  • Qualität
  • Sonstige Funktionen
  • Preis-Leistung

Auf was ich hierbei geachtet habe, wurde bereits, wie erwähnt, in meinem Schnorchelmasken Test für Erwachsene beschrieben.

Natürlich konnte ich die Vollgesichtsmasken für Kinder aufgrund der geringen Größe nicht selbst tragen. Deshalb habe ich mir Hilfe bei einem Familienmitglied im entsprechenden Alter geholt. Das Kind hat die Schnorchelmaske aufgesetzt und Eigenschaften, wie den Tragekomfort oder die Atmung bewertet.


FAQ

An dieser Stelle möchte ich dir häufig gestellte Fragen zu Kinder-Schnorchelmasken beantworten.

 

Ab wann eignen sich Schnorchelmasken für Kinder?

Im Normalfall können Kinder ab einem Alter von 5 Jahren Schnorchelmasken verwendet. Das liegt in erster Linie jedoch nicht am Alter, sondern an der Gesichtsgröße. Kinder mit einem gröeßren Gesicht können bereits im Alter von 4 Jahren Vollgesichtsmasken tragen.

Gemessen vom Kinn bis zur Nasenwurzel sollte das Gesicht mindestens 8,5 cm lang sein. Die maximale Länge beträgt 10 cm- zumindest für spezielle Kinder-Schnorchelmasken. Ab einer Länge von mehr als 10 cm können auch Masken für Erwachsene getragen werden.

Die folgende Grafik zeigt gut, welche Größen für die entsprechende Länge des Gesichts geeignet sind:

 

Sind Schnorchelmasken für Kinder gefährlich?

Die Gefahr bei der Verwendung von Vollgesichtsmasken besteht darin, dass der CO2-Anteil in der Atemluft zu stark steigt. Infolgedessen können aufgrund des fehlenden Sauerstoffs Schwindel, Orientierungslosigkeit und im schlimmsten Fall Bewusstlosigkeit auftreten. Letzteres kann sogar zum Ertrinken führen. Das ist auch bei Schnorchelmasken für Kinder nicht anders.

Allerdings treten die genannten Gefahren vor allem bei älteren Modellen von sehr günstigen Masken aus China und ähnlichen Ländern auf. Moderne Schnorchelmasken jedoch besitzen verschiedene Sicherheitsmechanismen, die eine zu hohe CO2-Konzentration verhindern. So sind bei diesen die Kanäle zum Ein- und Ausatmen getrennt. Außerdem sind die Schnorchel nicht zu lang und verkürzte Wege zum Ausatmen vorhanden.

Weiterhin kann das Risiko beim Schnorcheln erheblich verringert werden, wenn folgende Tipps beachtet werden:

  1. Gehe nicht alleine schnorcheln und lass auch dein Kind niemals alleine schnorcheln, sodass jederzeit geholfen werden kann, wenn Schwindel oder Bewusstlosigkeit eintreten sollten.
  2. Mache spätestens nach 30 Minuten im Wasser einige Minuten Pause am Land.
  3. Führe tiefe, gleichmäßige Atemzüge aus, um eine Pendelatmung zu vermeiden.
  4. Kehre sofort zur Wasseroberfläche zurück und setze die Maske ab sobald du ein Gefühl des Unbehagens verspührst, welches aufgrund einer zu hohen CO2-Sättigung auftreten kann (Schwindel etc.).

Weitere Informationen zum Thema findest du hier: Wie gefährlich sind Schnorchelmasken?

Auch Kinder sollten niemals alleine Schnorcheln. Eine Schwimmnudel kann beim sicheren Schnorcheln helfen. (© manfredrichter – pixabay)

 

Was kosten Kinder-Schnorchelmasken?

Um die Preise von normalen Schnorchelmasken zu bestimmen, habe ich die Preise von insgesamt 184 verschiedenen Modellen verglichen. Die Preise lagen da für die meisten Modelle bei bis zu 30 €. Kinder-Schnorchelmasken sind sogar etwas günstiger. Diese kosten in der Regel 15 € bis 25 €.


Fazit- Schnorchelmasken für Kinder Test 2021

In meinem Test habe ich verschiedene Schnorchelmasken für Kinder auf Herz und Nieren geprüft. Außerdem habe ich dir erklärt, welche Modelle die Besten sind, und habe dir häufig gestellte Fragen beantwortet. Du möchtest dennoch etwas bestimmtes zum Thema wissen? Oder hast du Anmerkungen zum Text? Dann kannst du mir gerne einen Kommentar schreiben!

Schreibe einen Kommentar