Schnorchelmasken für Brillenträger – mit Sehstärke

Schnorchelmasken sind von Grund auf nicht für Brillenträger konzipiert. Sie liegen sehr eng am Gesicht an und ermöglichen entsprechend nicht das Tragen einer Brille beim Schnorcheln. Doch gibt es spezielle Schnorchelmasken für Brillenträger? Diese und viele weitere Fragen zum Thema beantworte ich dir im folgenden Text. Außerdem stelle ich dir die Favoriten aus meinem Test vor.

 

Gibt es spezielle Schnorchelmasken für Brillenträger?

Nein, es gibt leider keine speziellen Schnorchelmasken für Brillenträger. Wie bereits beschrieben, liegen Vollgesichtsmasken sehr nah an. Brillen können entsprechend beim Schnorcheln nicht aufgesetzt werden. Diese würden nicht nur stören, sondern auch verhindern, dass die Maske abdichtet. Infolgedessen würde Wasser in die Schnorchelmaske eintreten.

Allerdings gibt es zwei Möglichkeiten, um Vollgesichtsmasken auch als Brillenträger zu verwenden:

  1. Schnorchelmasken können ganz normal verwendet werden, wenn du Kontaktlinsen trägst. Dann musst du nur darauf achten, dass die Maske hundertprozentig abdichtet und kein Wasser hineinläuft.
  2. Es gibt sogenannte Korrekturgläser für Schnorchelmasken*. Diese kosten nur wenig Geld und lassen sich in der Maske anbringen. Die Sehstärke reicht von 2 Dioptrie bis 6 Dioptrie. Entsprechend sind derartige Korrekturgläser nur für Kurzsichtige geeignet. Weitsichtige Personen hingegen müssen auf Kontaktlinsen zurückgreifen.

 

Die 5 besten Schnorchelmasken aus meinem Test

Wie du nun erfahren hast, können Brillenträger mit den richtigen Hilfsmitteln alle gängigen Schnorchelmasken tragen. Entsprechend möchte ich dir hier die Favoriten aus meinem Schnorchelmaske Test vorstellen. Dieese habe ich zwar als Nicht-Brillenträger getestet, kann Sie aber auch besten Gewissens allen Brillenträgern weiterempfehlen.

Platz 1: Khroom Seaview X

 

Die Khroom Seaview X wird als Einsteigermodell beworben. Meiner Meinung nach wird sie dieser Beschreibung voll und ganz gerecht. Doch auch Fortgeschrittene können ohne Bedenken auf diese Schnorchelmaske zurückgreifen. Hierfür besitzt die notwendige Qualität, Funktionalität und auch das Atemsystem wurde von vorne bis hinten bestens durchdacht.

Nur in einem Fall kann ich von der Khroom Seaview X abraten. Nämlich dann, wenn du tiefer als 3 Meter tauchen möchtest. Dann wird nämlich ein Druckausgleich notwendig. Diesen ermöglicht bisher allerdings lediglich die Khroom Seaview 180°.

  • Funktionierendes Zwei-Kammern-Atemsystem für hohe Sicherheit.
  • Trockenschnorchel verhindert Eindringen von Wasser in die Maske.
  • Hohe Qualität dank deutscher Marke.
  • Sehr guter Tragekomfort aufgrund einstellbarer Bänder.
  • Möglichkeit zur Anbringung einer Action-Cam.
  • Erhältlich in verschiedenen Größen.
  • Klares 180°-Sichtfeld ohne Beschlagen.
  • Preislich im oberen Bereich.
Bei Amazon ansehen* Zum Testbericht

Platz 2: Khroom Seaview BC

 

Die Khroom Seaview BC ist das Einsteigermodell als welches sie beworben wird. Die Maske hat eine hohe Qualität, ist TÜV-geprüft, besitzt einen hohen Tragekomfort und lässt sich einfach verwenden.

Damit ähnelt sie der Khroom Seaview X. Diese befindet sich auch in einem ähnlichen Preisbereich und verfügt über die gleichen Qualitäten. Demnach sollten Sie meiner Meinung nach die Preise beider Masken vergleichen und sich für die günstigere entscheiden. Ich jedenfalls kann beide empfehlen.

Ausnahme: Du benötigst eine Halterung für eine Action-Cam. Diese ist nur bei der Seaview X enthalten.

  • TÜV-geprüftes Zwei-Kammern-Atemsystem für hohe Sicherheit.
  • Trockenschnorchel verhindert Eindringen von Wasser in die Maske.
  • Hohe Qualität dank deutscher Marke.
  • Sehr guter Tragekomfort aufgrund einstellbarer Bänder.
  • Erhältlich in verschiedenen Größen.
  • Klares 180°-Sichtfeld ohne Beschlagen.
  • Preislich im oberen Bereich.
  • Keine Möglichkeit zur Befestigung einer Action-Cam.
Bei Amazon ansehen* Zum Testbericht

Platz 3: Easybreath Subea von Decathlon

 

Die Easybreath Subea von Decathlon kostet kaum mehr als die vielzählig angebotenen Billig-Masken aus China. Angsichts der Qualität kann sich das Modell jedoch klar von diesen Anbietern absetzen. So wird hier auf ein besonders gutes Atemsystem gesetzt und auch die Verarbeitung hat überzeugt. Ich kann die Vollgesichtsmaske lediglich dann nicht empfehlen, falls du mit einer Action-Cam unter Wasser filmen möchtest. Hierzu fehlt schlichtweg die Halterung.

  • Funktionierendes Zwei-Kammern-Atemsystem für hohe Sicherheit.
  • Trockenschnorchel verhindert Eindringen von Wasser in die Maske.
  • Hohe Qualität dank weltbekannter Marke.
  • Sehr guter Tragekomfort aufgrund einstellbarer Bänder.
  • Erhältlich in verschiedenen Größen.
  • Klares 180°-Sichtfeld ohne Beschlagen.
  • Vergleichsweise geringer Preis.
  • Keine Möglichkeit zur Befestigung einer Action-Cam.
Bei Amazon ansehen* Zum Testbericht

Platz 4: Khroom Seaview 180°

 

Die Khroom Seaview 180° Version 3.0 hat nur einen wirklichen Nachteil: Sie ist recht teuer. Davon abgesehen kann ich sie voll und ganz weiterempfehlen. Die Maske verfügt über eine hohe Qualität, viele Funktionalitäten, einen gut funktionierenden Trockenschnorchel und ein sehr hochwertiges Atemsystem.

Vor allem ist dieses Modell auch für Taucher interessant. Schließlich lässt sich aufgrund der besonderen Nasen-Aussparung auch in der Schnorchelmaske ein Druckausgleich durchführen. Diese Funktionalität ist mir bis dato bei keiner anderen Vollgesichtsmaske bekannt.

  • Einzige Schnorchelmaske, bei der ein Druckausgleich möglich ist.
  • Funktionierendes Zwei-Kammern-Atemsystem für hohe Sicherheit.
  • Trockenschnorchel verhindert Eindringen von Wasser in die Maske.
  • Hohe Qualität dank deutscher Marke.
  • Sehr guter Tragekomfort aufgrund einstellbarer Bänder.
  • Möglichkeit zur Anbringung einer Action-Cam.
  • Erhältlich in verschiedenen Größen.
  • Klares 180°-Sichtfeld ohne Beschlagen.
  • Preislich im oberen Bereich.
  • Atmen nur durch den Mund möglich, nicht durch die Nase.
Bei Amazon ansehen* Zum Testbericht

Platz 5: LBHMEI Schnorchelmaske

 

Die LBHMEI Schnorchelmaske ist ein gutes Einsteigermodell für jeden, der auf der Suche nach einer guten und günstigen Vollgesichtsmaske ist. Die Maske kann bei Qualität, Tragekomfort und Co. meiner Meinung nach auch mit teuereren modelle, wie etwa der Khroom Seaview BC, mithalten.

Ein kleiner Kritikpunkt für mich ist lediglich das schwergängige Ausatmen. Außerdem ist der mitgelieferte Tragebeutel nicht allzu hochwertig.

Weiterhin ist im Hinterkopf zu behalten, dass der Anbieter meiner Recherche nach aus China stammt. Entsprechend liegen keine geprüften Werte zur CO2-Sättigung in der Maske vor, wie es etwa bei TÜV-zeritfizierten Masken der Fall ist.

  • Funktionierendes Zwei-Kammern-Atemsystem für hohe Sicherheit.
  • Trockenschnorchel verhindert Eindringen von Wasser in die Maske.
  • Sehr guter Tragekomfort aufgrund einstellbarer Bänder.
  • Erhältlich in verschiedenen Größen.
  • Klares 180°-Sichtfeld ohne Beschlagen.
  • Vergleichsweise geringer Preis.
  • Möglichkeit zur Anbringung einer Action-Cam.
  • China-Produkt, kann Qualitätsunterschiede aufweisen.
Bei Amazon ansehen* Zum Testbericht

 


Wie wurden die Schnorchelmasken für Brillenträger getestet?

Das Vorgehen zum Testen der Masken habe ich bereits hier beschrieben: So habe ich getestet. Diese Vorgehensweise entspricht auch dem, wie ich die Schnorchelnmasken für Brillenträgeer geprüft habe. Entsprchend habe ich sie auf folgende Kriterien untersucht:

  • Größe und Passform
  • Tragekomfort
  • Sichtfeld
  • Schnorchel- und Atemsystem
  • Qualität
  • Sonstige Funktionen
  • Preis-Leistung

Darüber hinaus habe ich geschaut, ob sich in der Maske die Korrekturgläser anbringen lassen. Das war bei den von mir getesteten Schnorchelmasken ausnahmslos der Fall. Schließlich besitzen sie alle eine große Sichtscheibe, auf der die Korrekturgläser sehr gut halten können und genug Platz finden.

 

Alternativen zur Schnorchelmaske für Brillenträger

Wenn Sie nicht auf eine Schnorchelmaske zurückgreifen möchten, gibt es eine Alternative zum Schnorcheln: Taucherbrillen mit Sehstärke. Diese sind nicht nur für kurzsichtige Personen geeignet, sondern auch für Weitsichtige, da s sowohl Brillen mit negativer als auch positivr Dioptrie gibt.

Beispiel: Die Aqua Speed Taucherbrille mit individueller Sehstärke* reicht von -8,5 bis +2,75 Dioptrie.

 

Fazit – Schnorchelmasken für Brillenträger- mit Sehstärke

Du hast im Artikel erfharen, dass es keine speziellen Schnorchelmasken für Brillenträger gibt. Dennoch gibt es verschiedene Möglichkeiten, auch mit einer Sehschwäche zu schnorcheln:

  • Verwende Kontaktlinsen in der Schnorchelmaske/Taucherbrille.
  • Bringe Korrektugläser im Inneren der Schnorchelmaske an.
  • Nutze spezielle Tauchmasken mit Sehstärke.

Darüber hinaus habe ich dir gezeigt, welche in meinen Augen die besten Schnorchelmasken sind. Ich hoffe, dass ich dir damit weiterhelfen konnte! Alls weitere zum Thema kannst du in diesem FAQ nachlesen.